Chancen und
Risiken

Transparenz ist die Grundlage für Vertrauen

Eine Chance zu sehen, ist keine Kunst. Die Kunst ist, eine Chance als erster zu sehen.

Benjamin Franklin

Wie bei jeder Investition besteht auch bei einer Immobilie als Anlageobjekt grundsätzlich einerseits die Möglichkeit auf eine attraktive laufende Verzinsung sowie einen langfristigen Wertzuwachs, und andererseits das Risiko einer wirtschaftlichen Verschlechterung. Wir möchten Sie deshalb im Folgenden auf allgemeine Risiken einer Immobilieninvestition hinweisen und Ihnen die Vorteile einer Pflegeimmobilie im Vergleich zu einer herkömmlichen Wohnimmobilie aufzeigen. Die Entwicklung einer langfristigen Investition unterliegen meist einer Vielzahl von Faktoren, die hier verständlicherweise nicht alle berücksichtigt werden können, zumal sie auch oft Veränderungen persönlicher Verhältnisse unterworfen sind.

Allgemeine Hinweise einer investition in Immobilien
Bei einer Investition in Immobilien handelt es sich um eine langfristige Anlage, welche nicht frei von Risiken ist. So können sich durch Umstände, die heute nicht vorhersehbar sind, Marktgegebenheiten verändern und den Wert einer Immobilie sowohl negativ als auch positiv beeinflussen. Der Standort und ein nachhaltiger, spezifischer Bedarf sind die ausschlaggebenden Kriterien beim Immobilienkauf und sichern langfristig die Werthaltigkeit und den Wertzuwachs. Die BG Immobiliengruppe legt bei ihrer Standortauswahl besonderen Wert auf eine zukunftsfähige Mikrolage und einen langfristig prognostizierten Bedarf.

Die Rendite aus einer Investition in eine Immobilie ergibt sich aus dem Verhältnis der Mieteinnahmen abzgl. der nicht umlagefähigen Kosten zur Investition. Ein Mietausfall/Leerstand hat somit Auswirkungen auf die Rendite und kann zusätzlich zu Liquiditätsengpässen führen. Insofern ist auf die Ausgestaltung und Laufzeit des Mietvertrags und auf die Bonität des Mieters ein besonderes Augenmerk zu richten. Durch eine sorgfältige Mieter-/Betreiberauswahl und einen langfristig abgeschlossenen Mietvertrag (hier beispielsweise 20 Jahre plus eine 2-malige Verlängerungsoption von jeweils weiteren 5 Jahren) ist Ihre Mieteinnahme bei einer Seniorenimmobilie bestmöglich abgesichert. D.h., auch wenn Ihre Wohnung/Pflegeappartement nicht belegt sein sollte, erhalten Sie dennoch weiterhin Ihre Miete durch den Betreiber.

In der Regel kann der Vermieter einer Wohnimmobilie nur einen Teil der Nebenkosten an den Mieter weiterberechnen. Im Vergleich dazu sind die geringen Nebenkosten ein weiterer Pluspunkt einer Seniorenimmobilie. Die Curanum AG als Mieter/Betreiber des CCF – CARE CENTER FÜRTH trägt beispielsweise die Kosten für Versicherungsbeiträge, die laufende Grundsteuer, Instandhaltung, Instandsetzung, Wartung sowie die anfallenden Schönheitsreparaturen. Ausgenommen hiervon sind lediglich Instandhaltungs- und Instandsetzungsverpflichtungen für „Dach & Fach“, wobei der Mieter auch hierfür die Kosten der laufenden Wartung übernimmt.

Als Erwerber einer Immobilie im Teileigentum  werden Sie Mitglied einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG). Dennoch kann der Erwerb einer herkömmlichen Immobilie mit einem zusätzlichen persönlichen und zeitlichen Aufwand u.a. für die Verwaltung oder bei Mieterwechsel verbunden sein. Die Verwaltung des CCF – CARE CENTER FÜRTH übernimmt für Sie eine professionelle und kompetente Verwaltung, die sich um sämtliche Belange des laufenden Betriebs und der Abrechnungen kümmert, so dass Sie mit einer Seniorenimmobilie eine relativ sorgenfreie Immobilie erwerben, die für Sie mit geringem persönlichen Aufwand verbunden ist.

© 2017 BG Vertriebs GmbH | Impressum | Datenschutz